3. Themenfelder

Die Kooperationen mussten sich auf diese drei Themenfelder beziehen:

1. Infrastruktur und Umwelt: Dazu gehörten Maßnahmen zur Stärkung der zentralörtlichen Funktionen von Mittel- und Oberzentren sowie der Funktionen des Umlands, mit dem Schwerpunkt "Sicherung der Daseinsvorsorge" (Anpassung der Infrastruktur, Verbesserung der Aufgabenteilung bei Infrastruktur, Bildung und Sozialem). Gefragt war die Schaffung von Anreizen für Projekte zur Belebung städtischer Quartiere. Unter dem Titel „Zuwanderung und Vielfalt als Chance“ waren Maßnahmen gebündelt, mit denen die Aufnahmebereitschaft im Land verbessert und die Willkommenskultur gefördert wird.

2. Mobilität und Energie: Dieses Themenfeld umfasste Maßnahmen zur Sicherung und Weiterentwicklung öffentlicher Mobilität sowie zur energetischen Ertüchtigung von Quartieren mit dem Ziel der Klimaneutralität durch weniger Verbrauch, Einsatz erneuerbarer Energien, CO₂-Reduzierung und Optimierung der bestehenden technischen Netze. Maßnahmen und Projekte sollten zudem besonderen Effizienz- und Effektivitätskriterien genügen; d. h. es sollten die relativ größten Energie-/CO₂-Einspareffekte erzielt werden.

3. Wirtschaft und Tourismus: Förderfähig waren Maßnahmen zur wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und von Angeboten zur Integration in den Arbeitsmarkt. Auch die Förderung und Entwicklung lokaler Unternehmen in Gebieten mit städtischer Relevanz, die als Teil der Strategie Impulse zum Erhalt der vielfältigen und funktionsfähigen Zentren setzen, war möglich. Für den ländlichen Raum waren die gemeinsame Tourismusentwicklung sowie der Erhalt und die Entwicklung des kulturellen und natürlichen Erbes Gegenstand dieses Themenfeldes.

Bei allen förderfähigen Maßnahmen galten grundsätzlich die fondsspezifischen Regularien der Operationellen Programme des EFRE und des ESF, des EPLR sowie der Förderrichtlinien des Landes.

Wettbewerbsaufruf

  • Wettbewerbsaufruf

    Entwicklung von Stadt und Umland durch Kooperation und fondsübergreifende Förderung in der EU-Förderperiode
    2014-2020 im Land Brandenburg [PDF 350 KB]


EFRE Fördergegenstände

Fördergegenstände [PDF 60 KB]