Neuigkeiten

Richtlinie NESUR veröffentlicht

Am 25.05.2016 wurde die Richtlinie des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung zur nachhaltigen Entwicklung von Stadt und Umland (NESUR) vom 29. April 2016 in der Nr. 20 des Amtsblattes für Brandenburg veröffentlicht.  

weitere Artikel:

  • NESUR-Zuwendungsbescheid für Luckenwalder Brachflächenentwicklung

    Ministerin und Bürgermeisterin in Luckenwalde © Stadt Luckenwalde

    Infrastrukturministerin Kathrin Schneider hat am 12. November 2018 in Luckenwalde u.a. einen Zuwendungsbescheid für ein Projekt der Stadt-Umland-Strategie „Starke Nachbarschaft an der Mittelnuthe“ der Kooperationspartner Luckenwalde, Gemeinde Nuthe-Urstromtal, Trebbin, Landkreis Teltow-Fläming übergeben.

  • NESUR-Zuwendungsbescheid an Wittenberge übergeben

    Bescheidübergabe durch Staatssekretärin Jesse © Christiane Schomaker, Stadt Wittenberge

    Am 8. Februar 2018 hat Staatssekretärin Ines Jesse einen Zuwendungsbescheid über mehr als 1,1 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) für die Altlastenbeseitigung der ehemaligen chemischen Reinigung in Wittenberge übergeben. Es ist bereits der dritte Zuwendungsbescheid nach der Richtlinie des MIl zur nachhaltigen Entwicklung von Stadt und Umland (NESUR) für die Kooperation um den Leadpartner Wittenberge.

  • EU-Geld für Konversions- und Brachflächensanierung

    Landtagspräsidentin Britta Stark, Infrastrukturministerin Kathrin Schneider, Bürgermeister André Stahl © André Ullmann; Stadt Bernau

    Infrastrukturministerin Kathrin Schneider hat am 8. Dezember 2017 in Bernau einen Förderbescheid über rund 1,7 Mio. Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) für ein SUW-Vorhaben der Stadt Bernau bei Berlin übergeben. Die Stadt ist Lead-Partner einer Kooperation mit den Gemeinden Ahrensfelde, Panketal und Wandlitz.

  • Wittenberges Weg zur familienfreundlichen Region Westprignitz

    Ministerin Kathrin Schneider beim Sportfest anlässlich der Einweihung der Schulsportanlage © Christiane Schomaker, Stadt Wittenberge

    Genau mit diesem Motto haben sich die Stadt Wittenberge und ihre Umlandkommunen erfolgreich am Stadt-Umland-Wettbewerb beteiligt. Für die Umsetzung können in den kommenden Jahren fast 10 Mio. Euro eingesetzt werden.

  • Erster NESUR-Zuwendungsbescheid für ein Infrastrukturvorhaben übergeben

    Ministerin Schneider und Bürgermeister Boginski © Stadt Eberswalde

    Ministerin Kathrin Schneider hat am 3. Mai 2017 in Eberswalde den ersten Zuwendungsbescheid für ein Infrastrukturvorhaben nach der Richtlinie des MIL zur nachhaltigen Entwicklung von Stadt und Umland (NESUR) übergeben. Gefördert wird das Konversionsprojekt „Märkische Heide“ in Eberswalde, das den Rückbau von Gebäuden und die Entsiegelung von Flächen beinhaltet.

Anlage

  • Richtlinie NESUR