Regionale Kooperation für die Zukunft im Norden Brandenburgs: Gesund – Grün – Mobil im FreiRaum Ruppiner Land

Neuruppin (Leadpartner), kommunale Kooperationspartner: Stadt Rheinsberg, Gemeinde Fehrbellin,  Amt Temnitz, Amt Lindow (Mark), Landkreis Ostprignitz-Ruppin

Schwerpunkte

  • Entwicklung und Umsetzung umweltgerechter Mobilitätsangebote - Vernetzungen und Verbindungen im ländlichen Raum schaffen
  • Nordbrandenburg als Gesundheitswirtschafts- und Tourismusregion kontinuierlich weiter entwickeln und stärken
  • FreiRaum Ruppiner Land: Standort für Integration und Inklusion
  • Entwicklung und Umsetzung ressourcenschonender und -effizienter Energieversorgung

Die Bevölkerungszahlen im FreiRaum Ruppiner Land sind stabil, die Abwanderung jüngerer Menschen nimmt ab. Doch zunehmende Alterung und Fachkräftemangel sind auch  im Ruppiner Land ein Thema. Daraus ergeben sich neue Herausforderungen für die Zukunft. Deshalb wollen Kommunen und Institutionen ihre Zusammenarbeit verstärken. Gemeinsam sollen die wirtschaftlichen, touristischen und kulturellen Potenziale genutzt werden. Projekte der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft FreiRaum Ruppiner Land können mit bis zu 14,8 Mio. EUR gefördert werden.