Lebens- und Erholungsqualität in der Region Nord: "natürlich – gesund – gemeinsam“

Amt Gransee und Gemeinden (Leadpartner), kommunale Kooperationspartner: Zehdenick, Fürstenberg/Havel, Rheinsberg

Schwerpunkte

  • Regionales Gesundheitszentrum auf Brachfläche in Gransee
  • Ausbau Laufpark Stechlin „Plus“
  • Ausbau regionalbedeutsamer touristischer Infrastruktur
  • Mobilitätskonzept „Campus Rheinsberg-Gransee“,
  • Umbau Mobilitätszentrum Bahnhof
  • Ausbau regionaler Radverkehr
  • Wärmenetze und Solarthermieeinspeisung (Gransee)
  • KMU-Förderung in den Städten

Die gemeinsame Strategie des Amts Gransee und Gemeinden, den Städten Zehdenick, Fürstenberg/Havel, Rheinsberg sowie weiteren privaten Partnerinnen und Partnern basiert auf einer langjährigen erprobten und funktionsfähigen Kooperation. Die Partnerinnen und Partner verbinden Vorhaben zu Daseinsvorsorge, Mobilität, Umweltschutz und Energieeffizienz mit Wirtschafts- und Tourismusförderung. Damit soll die Region als Erholungs-, Sport- und Tourismusregion gestärkt und weiter etabliert werden sowie die Lebensqualität der Bevölkerung erhöht werden. Ein neues Gesundheitszentrum soll die Gesundheitsversorgung nachhaltig verbessern. Der Laufpark Stechlin „Plus“ soll weiter ausgebaut werden. Ein integriertes Mobilitätskonzept zur Verbindung von zwei Schulstandorten in Gransee und Rheinsberg, der Ausbau des Radverkehrs und der Umbau des Mobilitätszentrums Gransee sollen die innerregionale und klimagerechte Mobilität verbessern. Zudem sollen die Kernstädte energetisch qualifiziert und die lokale kleinteilige Wirtschaft durch eine spezifische KMU-Förderung unterstützt werden. Für ihre Projekte kann die Kooperation mit bis zu 10,4 Mio. EUR Fördergeldern rechnen.